Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 im Oktober

Heute war so ein richtig normaler Tag. An diesen 12 von 12 ist wirklich nichts besonders Aufregendes geschehen und trotzdem habe ich diesen Tag genossen.

1 von 12
 Die Fahrt zur Arbeit war stockend und nervt inzwischen ziemlich. In meiner Elternzeit müssen plötzlich alle auf ihr Auto umgestiegen sein. Seit ich wieder arbeite ist die Strecke echt ein Graus.

2 von 12
 Hier gehe ich gerade aus der Garage Richtung Büro. Morgens um halb Acht dämmert es noch.

3 von 12
 Sonnenaufgang über Böblingen. Heute war so tolles Herbstwetter.

4 von 12
 Nach der Arbeit fuhr ich gleich zum Kindergarten. Der Nachmittag war wirklich herrlich.

5 von 12
 Auf dem Weg gibt es reichlich Kastanien zu bestaunen.

6 von 12
 Der Große musste noch Hausaufgaben erledigen. Ich habe eigentlich nur aus alter Gewohnheit daneben gesessen und mich gefreut wie selbstständig und sauber er arbeitet.

7 von 12
 Der 2. Teil meiner Bestellung ist eingetrudelt. Ich glaube ich muss den Karton vor den Kindern verstecken, nicht das ich noch so was schwarzes unverhofft irgendwo finde. *schüttel*

8 von 12
 Den restlichen Nachmittag tobte ich mit dem Kleinsten über den Boden.

9 von 12
 Den Kindern hatte ich Eierkuchen versprochen. Nichts leichter als das.

10 von 12
 Tja die Kinder sind im Bett, aber  die Arbeit geht weiter.

11 von 12
 Aber im Eifer des Gefechts merkte ich nicht das ein Faden auslief. Aber ich hatte keine Lust mehr nach der Anleitung zum Einfädeln zu suchen und aus dem Kopf klappte es nicht so wie erwartet.

12 von 12
Also Feierabend. Jetzt habe ich nur noch meinen Tag zusammen geschrieben und schaue jetzt in Ruhe Outlander. Fingers crossed das der Kleinste nicht wieder schreiend aufwacht. Der ahnt irgendwie wenn ich Outlander schauen möchte.

Wenn Ihr noch mehr 12 von 12 lesen wollt schaut doch bei Draußen nur Kännchen vorbei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, lasst mir doch einen Gruß da. Ich freue mich!