Samstag, 2. April 2016

Gelesen im März

Wieder ist ein Monat um und so langsam merke ich an meiner Lesegeschwindigkeit das das Baby mobil wird. Das letzte Buch habe ich quasi fast nur beim Zähneputzen gelesen. Um in das letzte Kapitel  einzutauchen habe ich alle meine Familienmitglieder ignoriert oder abgewimmelt.

Ich möchte auch gar keine langen Rezensionen schreiben, sondern bediene mich eines einfachen Sterne Wertesystems:
* Stern - Das war wohl nichts.
** Sterne - Muss ich nicht noch einmal lesen
*** Sterne - War ganz ok.
**** Sterne - Lohnt sich zu lesen.
***** Sterne - Ich liebte es zu lesen und muss es unbedingt empfehlen.

1. Alice Browns Gespür für die Liebe von Elaenor Prescott


Das Buch ist herrlich romantisch und für den Frühling genau das Richtige. Die Partnervermittlerin Alice Brown liebt Ihren Job über alles und sucht parallel selbst nach der großen Liebe.

Von mir gibt es klare **** Sterne

2. Lycidas - Die uralte Metropole von Christoph Marzi


Dieses Buch habe ich verschlungen. Ich bin mit Emily Laing tief in die uralte Metropole unter London eingetaucht und hasste jeden Moment der Störung.  Eigentlich dachte ich, ok es geht um London und klingt ganz spannend und ist günstig (aus dem Antiquariat), aber das Buch ist wirklich lesenswert und zieht einen in eine Welt der Fantasie.

***** Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, lasst mir doch einen Gruß da. Ich freue mich!