Dienstag, 9. Juni 2015

Der Mann der hier selten Erwähnung findet

Das frühe Vogerl fragt sich hier warum Männer in vielen Blogs so wenig Erwähnung finden und möchte das ändern. Hier sind meine Gedanken dazu.

Ich startete diesen Blog 2005 als reinen Handarbeitsblog. Vor Facebook oder Social Media war das eine Möglichkeit sich medial mit den Handarbeitssüchtigen auszutauschen, Projekte zu bestauenen, oder Tipps und Tricks zu erfahren. Zu dieser Zeit gab es meinen Mann schon als meinen Freund, aber der hatte mit dem Thema einfach nichts am Hut. Ab und zu erwähnte ich mal gemeinsame Projekte, oder zeigte Sachen die er sich wünschte, wie Socken oder Pullover. Trotzdem war das ganz mein Ding. Vielleicht gehöre ich einfach zu den Menschen die sich nach außen mitteilen müssen, weil sie sonst platzen würden. Ich wollte meinen Stolz auf erstellte Sachen mit meiner Umwelt teilen.

Dann kamen die Kinder und Dinge die mir wichtig waren veränderten sich. Meine Prioritäten verschoben sich, wie man so schön sagt. Aus einem reinen Handarbeitsblog wurde auch ein Alltagsblog. Ich fing an meine Gedanken schriftlich fest zu halten. Inzwischen umfasst dieser Blog viele Themen, Inhalte die mir zu bestimmten Zeitpunkten in meinem Leben wichtig erschienen. Dazu gehört auch immer mal wieder mein Mann. So fand mein Schatz auch hier ab und an mal eine kleine Erwähnung. Da er aber nicht so erpicht ist sich in der Öffentlichkeit mitzuteilen, halte ich mich zurück wenn es um ihn geht. Wir halten unsere privaten Gespräche oder Auseinandersetzungen privat. Genauso wie ich hier meine Kinder so gut wie nie direkt zeige, zeige ich auch meinen Mann so gut wie nie. Warum auch, es ist ihre Privatsphäre, die ich respektiere.

Ich kann heute noch nicht sagen in welche Richtung sich dieser Blog einmal weiter entwickeln wird, aber bevor ich über bestimmte Themen schreibe, bespreche ich diese auch oftmals zu Hause. Mein Mann ist mein Kritiker, er liest hier und weist mich auf Fehler hin, aber er tritt nicht selbst in Erscheinung. Er hat auch kein Interesse selbst privat zu schreiben, die Zeit nutzt er dann lieber für seine Hobbies. Vor einer Weile habe ich ihm einen kompletten Beitrag gewidmet, aber ich denke nicht das mein Mann hier noch präsenter wird. Mal schauen.

1 Kommentar:

  1. Danke für Deinen Beitrag. Bin gespannt, halt mich auf dem Laufenden, ob Dein Mann noch präsenter wird. :) Lieben Gruß, Bettie

    AntwortenLöschen

Hey, lasst mir doch einen Gruß da. Ich freue mich!