Montag, 24. November 2014

Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür...

Für mich beginnt startet die Weihnachtszeit offiziell am Tag nach dem Totensonntag. Ab heute nun gestatte ich es mir und meiner Familie in Lebkuchen zu schwelgen, Weihnachtsgebäck zu naschen und die Weihnachts CD's aufzulegen.
Aber...
Dieses Jahr bin ich ein klein wenig von dieser Regel abgewichen. Somit kommen wir auch auf mein Montagsthema: "Mein Wochenende".

Gestern schien so schön die Sonne und meine Eltern die momentan auf Besuch sind brachten Säckeweise Tannengrün mit. Der Plan war am Totensonntag schon den Außenschmuck anzubringen, dieses Jahr ohne sich die Finger abzufrieren und bei Tageslicht. Es ist schon ein komisches Gefühl bei strahlenstem Sonnenschein, wenn der Hibiskus neue Knospen treibt, sich der Weihnachtsdekoration zu widmen. Na und eines kommt zum anderen, vor dem Dekorieren ging es am Samstag ans Fenster und Zimmerputzen. Den Sonntag verbrachte ich treppauf, treppab in den Keller um die Kartons mit den geliebten Weihnachtsdekorationen erst herauf und leer wieder herunter zu tragen.






Ich war heilfroh das mir meine Eltern dieses Jahr so tatkräftig unter die Arme griffen. Ansonsten wäre ich diesmal wohl ein wenig ins Schleudern gekommen, da mein Mann noch bis morgen in Budapest weilt.
Ich liebe die alten Schätze und es ist jedes Jahr ein kleines Highlight die Sachen wieder in Betrieb zu nehmen.


Da wir soviel Weihnachtsgrün hatten durften auch die Kinder ihr Reich schmücken. Ich hatte noch einen großen Karton mit altem Weihnachtsschmuck den mir mal jemand bei einer Firmenauflösung in die Hand drückte und den ich den Kindern freigab.


Na gut und eine Sache (oder 2) liefen auch Nähtechnisch. Ich bereitete einen Schürzenauftrag vor und mit meiner Mama, der Patchen noch viel mehr Spass macht als mir 2 Weihnachtsdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, lasst mir doch einen Gruß da. Ich freue mich!