Sonntag, 7. September 2014

Der erste Zwetchgenkuchen dieses Jahr

Was passt besser zum heutigen Sonntagskaffee als ein selbstgebackener Zwetchgenkuchen? Jetzt wo die nächste Jahreszeit näher rückt und die Pflaumen reifen freue ich mich immer auf Gerichte wie Pflaumenknödel oder Zwetchgenkuchen.


So geht es:

Sucht euch ein Hefekuchenrezept und hofft das er aufgeht. :-)
Plückt, kauft oder lasst euch einen Haufen Pflaumen schenken
Entkernt sie und verteilt sie schön dick auf den Kuchen (ich stapel sie immer leicht hochkannt gegeneinander gelehnt)
Je nach süße der Pflaumen verstreut noch Zucker über die Zwetchgen.
Als Streusselteig verknete ich locker eine Mischung aus 3 gleichen Teilen Zucker, Mehl und Butter (oder Magarine), sprich z.Bsp. 300g Zucker, 300g Mehl und 300g Butter
Dann ab in den Ofen bis die Streussel leicht braun sind.


Zum Schluss fehlt noch ein dicker Klecks Sahne um den Genuss perfekt zu machen.

1 Kommentar:

  1. mhmhmhmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

    sieht der lecker aus!!!!!

    Grüßle, die Bea

    AntwortenLöschen

Hey, lasst mir doch einen Gruß da. Ich freue mich!